Blog für philosophische Kultur

Erste Worte

 

 

20.08.2013

 

Auf Quarklicht hat sich etwas verändert - und zwar unter der Rubrik "Philosophie". Mit zunehmenden Blogs wurde bemerkt, dass die Unübersichtlichkeit zunimmt - und je mehr Blogs hinzukommen, desto unwahrscheinlicher wird es, dass sich eine Übersichtlichkeit einstellen wird. Bei den Blogs purzelten Aufsätze über Logik, Skepsis, Plessner und der Geschichtsphilosophie, um nur einige zu nennen, lustig durcheinander. Dem wurde nun entgegengewirkt und mal ordentlich aufgeräumt. Das Aufräumen war allerdings auch eine Heidenarbeit, dies kann ich euch sagen. Dabei stellte ich auch fest, dass so manche Blogs fehlerhaft waren und gar nicht geöffnet werden konnten. Dies kann nun nicht mehr passieren. Nun habt ihr unter der Rubrik "Philosophie" einen viel besseren Überblick und könnt ein höheres Lesevergnügen genießen. Allerdings mussten hierfür zwei Opfer erbracht werden: zum einen musste die Kommentarfunktion entfernt werden zum anderen sind manche Beiträge wirklich lang - und ich meine damit wirklich lang! Doch dafür sind sie nun ein flüssiger Fließ- und Lesetext. Bisweilen ist es mit dieser Homepage noch nicht möglich, um Lesezeichen an bestimmten Textstellen an- und einzufügen. Sofern es alsbaldig möglich sein sollte, werden die Texte mit einem entsprechenden Lesezeichen-Service ausgestattet. Doch derzeit kommt ihr wohl nicht ums (vorsichtige) scrollen herum.

 

 

19.08.2013

 

Mit der Zeit gibt es wieder mehr Zeit und hoffentlich bleibt es auch so - ja, hoffentlich wird es sogar noch mehr Zeit geben, damit Quarklicht wieder mehr gepflegt wird. Seit einigen Tagen gibt es unter der Rubrik Philosophie wieder neue Blogs über die philosophische Logik. Sicherlich ist die Logik nicht gerade der größte Philosophie-Hit schlechthin, aber dennoch sehr interessant. Logik lohnt sich allemal, auch wenn es natürlich mühselig ist, sich durch Variablen, Zeichen und trockene Argumente hindurchzuwuseln. Leider liegen die anderen Rubriken immer noch brach, doch ich bin dabei, auch diese wieder zu füllen oder überhaupt einmal zu befüllen. Ab Mitte September ist übrigens eine hochspektakuläre Trekking-Reise durch Thüringen angedacht - es wird die legendäre Schwarza-Tal-Route marschiert. Start- und Endpunkt der Reise bilden jeweils Weimar und Jena. Natürlich soll und wird es einen ausführlichen Reisebericht geben, den ihr dann im Oktober unter der Rubrik "Reiselogbuch" lesen und bestaunen könnt.

05.07.2013

 

Der letzte Blog-Eintrag stammt noch vom April und derzeit sind noch keine neuen Blogs in Sicht. Grund hierfür ist leider noch immer eine zu starke Eingebundenheit in andere Projekte, Lohnarbeit und Studienbelange. Dadurch fehlt einfach die Zeit, um vernünftige Beiträge zu verfassen. Zugegebenermaßen entsprechen auch die letzten Blog-Einträge im Bereich der Philosophie über die Logik nicht der angestrebten Qualität von Quarklicht. (Ja, bei Quarklicht gibt es einen Qualitätsstandard!) Doch ab Herbst müsste es zeittechnisch wieder besser aussehen, sodass Energie und Kraft in diese Seite gesteckt werden kann. Zudem laufen noch immer die "Verhandlungen" mit den Künsterlinnen, die einige interessante graphische Darstellungen zaubern wollen, sodass es kreative Quarklicht-Shirts oder Kaffeetassen gibt - aber auf Künstler ist wohl noch weniger Verlass als auf Sozialarbeiter und journalistische Philosophen-Blogger! So gesehen leidet diese Seite nicht nur unter einer Sommerpause, sondern auch schon unter einer Herbst-, Winter- und Frühlingspause; eine wahre Depression - auch wenn es im Frühling 2013 einen kurzen Aufwind eines Blogging-Frühlings gab.

 

Wie dem nun auch erstmal sei: genießt euren Sommer und schleckt köstliches Eis am Strand! Wenn es hier wieder ordentlich voran geht, werdet ihr natürlich informiert!

16.04.2013

 

Der Frühling ist da! Der philosophische und kulturelle Frühling ist da! Da freuen sich alle und wir gleich mit. Immerhin können wir uns nach den ewigen Wetterverzerrungen wirklich darüber freuen - mit kurzen Sachen mitten im Grünen die Natur und Umwelt genießen ist ja etwas wirklich Schönes. Natürlich ist es für viele Leser von Quarklicht sehr ärgerlich gewesen, dass doch seit Weihnachten bis April wieder einmal Funkstille herrschte. Und langsam sind diese Intervalle von Pausen und Aktionen wirklich nicht mehr witzig und müssen ein Ende haben. Auch diesmal stand ein neuer Umzug an, ein Wechsel der Arbeit, ein Wechsel von Studienrichtungen... ein Wechsel hier und ein Wechsel da. Doch jetzt heißt es auch langsam wieder ankommen und langsam auch Quarklicht wieder befüllen! In der Rubrik "Philosophie" werdet ihr fündig und könnt euch schon an diversen Blogs über Logik erfreuen! Die anderen Rubriken sind noch immer am verhungern - leider! Dafür allerdings, sofern es wissenschaftliche Absegnungen gibt, ist alsbaldig der erste Essay über Quarklicht zu erwerben. Auch die Sache mit den Merchandising-Artikeln ist immer noch in ernster Überlegung mit konkreten Ideen. Allerdings müssen auch die Künstler, pardon, die Künsterlinnen gestalttechnisch mal loslegen - diesmal liegt es nicht an Quarklicht! Schaut einfach regelmäßig auf diese Seite und dann erhaltet ihr die neuesten Infos!

24.12.2012

 

Fröhliche Weihnacht und heiße Badetage in sauna-mäßigen Badeseen. Weiße Weihnachten sind Schnee von gestern. Heute heißt es: Weihnachtszeit ist Hitzeschlagzeit! Also, packt eure Sonnencreme und Badehose ein, wenn ihr unter eurer Palme die Geschenke einsammeln geht. Mit dem kommenden Jahr wird euch Quarklicht hoffentlich noch einige Artikel bescheren - und besonders die leeren Rubriken einmal füllen. Derzeit intensiviert sich noch ein Theaterabschlussprogramm, welches entwickelt, einstudiert und aufgeführt werden muss - und ein neuer Umzug steht auch noch an. Und so ist der Januar ziemlich rappelvoll mit Programm. Doch in den freien Minuten werdet ihr so viele frische Artikel wie möglich zum Lesen bekommen. Allerdings werden sich die noch künftigen Artikel vornehmlich mit Philosophie beschäftigen. Ab Februar kann sich dann Quarklicht auch endlich mal an die anderen Baustellen setzen. Zuweilen ist auch ein kleines Merchandising-Programm in Planung, aber bis dieses Programm anfassbare und tragbare Früchte trägt, wird es noch etwas dauern. Solange wünsche ich euch ein frohes Fest.

 

 

05.12.2012

 

Ho, ho, ho, es weihnachtet sehr. So sehr, dass sogar wieder ein neuer Beitrag im Blog für Philosophie erschienen ist. Diesmal geht es um den Dezionismus, also um die Sache der Entscheidung. Und was liegt näher an Weihnachten als die Qual der Entscheidung: Was muss ich für Geschenke kaufen und wer bekommt eine Rute? Bei wem soll ich mein Weihnachtsfest verbringen und ist es eine gute und kluge Entscheidung, die Batterien aus der Fernbedienung zu entfernen, damit sich über die Feiertage niemand an brutalen Actionfilmen ergötzt, die dann im TV hoch und runter laufen. Nun, es sei aber erwähnt, dass das Thema des Dezionismus kein leichter Stoff ist - aber Philosophie ist das ja bekanntlich nie!

26.11.2012

 

Immer diese Datenfehler! Falls sich welche von euch gewundert haben, warum manche Artikel unter "Philosophie" nicht aufrufbar waren oder warum manche Texte falsch dargestellt wurden, sollten sich nun darüber wundern, dass diese Fehler behoben sind. Zumindest hoffe ich, dass diese Fehler behoben sind. Und ja, ich weiß, dass die anderen Rubriken immer noch recht spärlich sind, weil es da noch keine frischen Artikel gibt, aber immerhin wächst der Bereich der Philosophie und es werden auch noch andere Artikel geschrieben.

03.11.2012

 

Bisweilen füllt sich der Bereich "Philosophie" Tag für Tag mit philosophischen Studien und Ausarbeitungen. Die anderen Bereiche brauchen natürlich auch noch Futter und kommt Zeit, kommt Tat. Durch Projekteingebundenheiten fehlt leider die Zeit, um mehr Texte zu verfassen - aber wie er seht, tut sich schon viel! Zudem wurde der Bereich "Schriftwerk" um den Unterbereich "Befindlichkeiten" erweitert. Allerdings ist dieser auch noch leer! "Befindlichkeiten" soll und wird den Bereich abdecken, den wir beispielsweise im Film- oder TV-Bereich als "Mockumentary" kennen. Der entsprechende Begriff würde, für Schriftwerk und im Deutschen, dann "Schrockumentation" lauten. Ein fürchterlicher Begriff - und deswegen lautet der bei Quarklicht schlicht und einfach "Befindlichkeiten".

07.10.2012

 

Nach einer längeren Pause erwacht dieser Blog endlich wieder zum Leben. Ja, endlich! Die letzten Wochen und Monate waren durchsät von vielen privaten Veränderungen - von Jobwechsel samt Umzug in weite Ferne bis hin zu ziemlich zeitintensiven Einbindungen in diversen Projekten. Jetzt gibt es wieder - hoffentlich - Luft, Raum und Zeit, sodass diese Seite intensiv gepflegt und mit frischem Material gefüttert werden kann.

 

Jene, die diese Seite schon aus alten Zeiten kennen, werden sicherlich schnell feststellen, dass das Layout mal richtig generalüberholt wurde - ein Redesign sozusagen. Ziel vom neuen Layout ist nicht nur ein optisch ansprechendes Design, sondern eine noch komfortablere Bedienung und Übersichtlichkeit für alle Leser und "Klicker". Zudem wurden die Kategorien ausgebaut. Der frühere Blog ist nun unter der Rubrik "Zeitgeschehen" zu finden. Diese Rubrik bettet sich nun auch zwischen zwei neuen Rubriken ein - "Philosophie" und "Geschehen". Jeder dieser drei Bereiche wird seinen eigenen Blog beherbergen. Mit dem "Philosophie"-Blog wird es, wie der Name schon sagt, um philosophische Abhandlungen und Darstellungen gehen. Unter dem "Zeitgeschehen"-Blog werden, wie gewohnt, Kommentare zu zeitaktuellen Themen veröffentlicht. Last but not least geht es im "Geschehen"-Blog eher um historisch-geschichtliche Themen, also um die Vergangenheit, wie beispielsweise frühere Kriege, Denkmäler und Museen samt ihren Auswirkungen auf unsere Zeit und unser Zeitgeschehen im Hier und Jetzt. Hierzu möchte ich in nächster Zeit einen Beitrag über "Verdun" schreiben. Falls noch niemand von euch dort gewesen ist, so solltet ihr dies schleunigst nachholen! Die Rubrik "Schriftwerk" wird leicht modifiziert und wird nun statt Gedichte und Kurzgeschichten jetzt Gedichte und Geschichten enthalten - doch wann und wie hier kleine Romane entstehen, wird sich noch zeigen. Dafür erhält "Schriftwerk" einen visuellen Bruder namens "Bildwerk". Hierin werden nach und nach Fotoreihen oder Portrait-Kollektionen etc. für das Auge präsentiert - aber hierzu müsst ihr euch noch etwas gedulden.

 

Zur Rubrik "Zombies". Viele fragen sich sicherlich, wie denn dieses Thema hier reinpassen soll?!? Das Thema "Zombies" soll und wird hier wirklich ernsthaft behandelt - also nicht nur etwas für Splatter-Liebhaber oder Gehirnsuchende. Es ist ein Themengebiet, welches in unserem Kulturkreis fest verankert ist - die Stichworte "Konsum-Zombie" und "Party-Zombie" sollen als Appetizer mal genügen. Hierin soll es weiterhin um die Themenfelder "Kult und Kultur", "Kunst und Ästhetik" sowie "Philosophie und Wissenschaft" gehen. Allerdings wird sich dann dieser Zombie-Philosophie-Bereich von dem frischen "Philosophie"-Blog unterscheiden  - auch wenn es natürlich Überlappungen geben wird. Hierin soll es eher um die, nennen wir sie mal so, "Zombie"-Forschung gehen. Die zwei aktuellen Beiträge, die ihr dort (noch) vorfindet, gehören eigentlich eher zum "Philosophie"-Blog.

 

Das "Reiselogbuch" wurde ebenfalls leicht modizifiziert und wird sicherlich auch noch die ein oder andere Design-Veränderung über sich ergehen lassen müssen - und zwar zugunsten für eine bessere Bedienbarkeit. Der altehrwürdige und bekannte Countdown für die jährliche Männertour wurde - vorerst - in das "Reiselogbuch" verfrachtet. Der Countdown wird noch eine Totalveränderung durchmachen müssen - aufgrund der derzeitigen Jahresplan-Unklarheit, in jener ich mich befinde. Deswegen hat es auch u.a. nicht mit Projekt S.c.h.w.e.d.e.n. geklappt - leider, leider, leider. Mein nordisches Männerherz trauert immer noch darum! Denn immerhin war die ganze Tour komplett durchgeplant - jede einzelne Tagesstation, jeder zurückzulegende Kilometer und auch die benötigte Gesamt-Trekking-Ausrüstung. Selbstverständlich wird die Tour noch durchgeführt - aber ob es nun im Jahr 2013 schon klappt, wird sich zeigen. Falls es mit "Groß"-Touren nichts werden sollte, so werden zumindest "Klein"-Touren wie beispielsweise über die Heilbronner Törle durchgeführt. Und ich kann jetzt schon versprechen, dass es solchen Touren an Abenteuergeschichten nicht mangeln wird - auch wenn hier das Abtauchen in andere Kulturkreise marginal ausfallen wird. Die "Lounge" steht, wie eh und je, ausgewählten Lesern zur Verfügung, um ein wenig hinter die Kulissen von Quarklicht zu schauen.

 

Eine Hintergründigkeit sei allerdings allen verraten: durch eine zunehmende Intensivierung eines parallel laufenden Philosophie-Studiums hat sich ebenfalls mein Interessensgebiet verschoben, was wohl am Gesamt-Gewand bzw. an der Gesamt-Ausrichtung von Quarklicht deutlich erkennbar ist. Soll heißen, dass Quarklicht nun nicht mehr ein Blog für politische Kultur, sondern nun ein Blog für philosophische Kultur geworden ist. Dieser paradigmatische Wechsel tut gut und gibt so auch Quarklicht ein neues Antlitz und.... zugleich mehr Profil! Also nicht verwunderlich gucken oder an eurem Erinnerungsvermögen zweifeln. Eigentlich ändert sich hierdurch an der bisherigen Darstellung von Quarklicht bzw. den Artikeln nichts - vielmehr dient es zur Erweiterung und zum Ausbau dieser Seite.

 

Nun noch ein paar abschließende "Erste Worte" von mir als Betreiber und über diese Seite. In den letzten Monaten hat sich eine kleine Leserschaft entwickelt, für jene ich mich herzlich bedanken möchte. Ich freue mich weiterhin, wenn wieder eine Leserschaft entsteht. Zudem erhielt ich auch einige Zuschriften, für dich ich mich ebenfalls bedanken möchte - solch eine Resonanz habe ich gar nicht erwartet. Einige Leser wollten gerne noch mehr lesen - und umso mehr tut es mir leid, dass es in den letzten Monaten nun gar nichts mehr zu lesen gab. Wie ihr seht, ist erst jetzt wieder Luft und Zeit für frische Beiträge verfügbar. Und diese Seite ist bisweilen immer noch ein Ein-Mann-Projekt, was Vor- und Nachteile hat. So eine Pflege der Seite braucht ihre Zeit und jeder längere Beitrag, jeder Artikel, abhängig von der Recherche, kann einige Stunden bis hin zu Wochen an Arbeit in Anspruch nehmen. Darum ist ein ebenso hoher Blog- und Artikel-Output, wie beispielsweise auf renommierten Seiten wie Spiegel.de oder Zeit.de, mit Quarklicht nicht möglich - zum einen, weil diese Seite ein Ein-Mann-Projekt ist, und zum anderen, weil ich neben dieser Seite auch zeitlich anders eingebunden bin. Außerdem sei auch erwähnt, dass ich für das Betreiben dieser Seite ausschließlich zahle statt Geld einzunehmen - anstatt wie die eben genannten "beruflichen" Pages. Lange Rede, kurzer Sinn: es wird hier also etwas gemächlicher zugehen - doch dafür werde ich auf eine hohe Qualität achten und die Beiträge möglichst "zeitlos" bzw. "allzeitig" verfassen. Trotz der dargelegten Bedingungen wird diese Seite ernsthaft professionell betrieben und mit diesem Versprechen und dieser Ansage Unterhaltung und Information bieten. Sehr gerne darf jeder Leser mir weiterhin Beiträge senden oder mit mir korrespondieren. Bei entsprechender Rücksprache werde ich auch Leserbeiträge in die Artikel-Sammlung dieser Seite mit aufnehmen.

 

euer quarklicht